window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-BDG3M2QMN9');
Loading...
Gender2022-08-07T14:46:55+00:00

Project Description

Gender

Ich bin Hilal Akyüz und arbeite seit März 2019 ehrenamtlich für die Diakonie Düsseldorf im Sachgebiert: Integration, Migration und Flucht. Für die Diakonie Düsseldorf rezensiere ich Kinderbücher. Aktuell studiere ich an der Bergischen Universität Wuppertal Sozialwissenschaften und Erziehungswissenschaften auf Lehramt. Ich lese bereits seit meiner Kindheit sehr gerne und viele Bücher: besonders an die Geschichten von Sherlock Holmes und die der Familie Olchis kann ich mich erinnern. Seitdem ich aber weiß, dass es ein Engagement gibt, Bücher zu veröffentlichen bei denen die abgebildeten Menschen mir, meinen Familien und Freunden ähnlichsehen, habe ich eine neue Bindung zur Literatur entdeckt. Neben meiner Aushilfstätigkeit in einem Einzelhandel, engagiere ich mich ebenfalls in einem Inklusions-Theater. Im Theater führen wir sowohl Klassiker als auch selbstgeschriebene Stücke auf. Sowohl die Arbeit am Theater als auch die Berührung mit Kinderbüchern, die Diversität darzustellen versuchen, erfüllen mich sehr. Ich merke, dass es wohl nie so leicht war, einen Beitrag zu einer Gesellschaft zu leisten, in der jeder auf Augenhöhe gesehen wird.

Was ist Geschlecht? Was ist der Unterschied zwischen biologischem und sozial konstruiertem Geschlecht? Gibt es etwas dazwischen? Und was hat die Popkultur mit Geschlecht zu tun? All diese und viele weitere Fragen werden in diesem Buch aufgegriffen und beantwortet. Dabei geht Autor*in Meg-John Barker auch auf die Themen wie Geschichte, Körper, Sozialisation, Ungleichheit, Macht- / Verhältnisse ein, um ein vollständiges und umfassendes Verständnis von Geschlecht darzustellen. Schließlich lässt sich Geschlecht nicht außerhalb von diesen und weiteren Faktoren wie Kapitalismus, soziale Herkunft oder Religion betrachten, sondern ist in diesen immer eingebettet.

Für diese Darstellung ist das Buch in acht Kapiteln aufgeteilt, in denen besonders prägnant und treffend grundlegende Diskussionen beispielsweise bezüglich Geschlechtsidentitäten, Feminismus oder Männlichkeit skizziert werden. In der sehr ausführlichen Auseinandersetzung und Darstellung werden bekannte und ausschlaggebende Persönlichkeiten, Ansätze, Forschungen und Positionen aus Lehre und Praxis präsentiert und vorgestellt.  Autor*in Meg-John Barker bemüht sich den umfänglichen und vielschichtigen Diskurs über Geschlecht, Geschlechtsidentitäten, Erwartungen sowohl divers als auch greifbar darzustellen. So zählt sie zahlreiche Beispiele aus Film und Fernsehen auf, um an diesen verschiedene Forman von Männlichkeiten und reproduzierte Stereotype zu zeigen.

Besonders ist ebenfalls die sehr einladende und ästhetische Illustrierung. Es gleicht einem Graphic Novell und kann auf diese Weise den Inhalt passend ergänzen und vervollständigen. Damit ist dieses Werk eine sehr geeignet und angemessene Einführung rund um das Thema Gender.

Project Details

Tags:

Diese Website nutzt Cookies und stellt Verbindungen zu anderen Webseiten her, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren