(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-74345819-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');
Loading...
machtWorte!2017-11-02T17:30:28+00:00

Project Description

machtWorte!

An dieser Stelle freue ich mich selbst vorstellen zu dürfen. Mein Name ist Robin Hochhausen und ich bin 19 Jahre alt. Im Sommer 2016 habe ich mein Abitur am städtischen Gymnasium Norf, der Stadt Neuss, abgeschlossen. Mein Abitur habe ich in den Fächern Geschichte (LK), Deutsch (LK), Mathematik und Biologie gemacht. Ebenfalls in diesem Jahr habe ich mein Studium begonnen. Ich studiere Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt für Gesamtschule und gymnasiale Oberstufe an der Universität zu Köln. Mein Wohnsitz liegt jedoch immer noch im Dorf Norf, der bezaubernden Stadt Neuss. Ich lebe dort mit meiner Mutter und ihrem Lebensgefährten, wobei der Gedanke besteht im Zuge der nächsten eineinhalb Jahre nach Köln zu ziehen. In meiner Freizeit nutze ich die Gelegenheit um Bücher zu lesen, die mit meiner Leidenschaft der Geschichte in Verbindung stehen. Als Ausgleich spiele ich Volleyball im ortsansässigen Verein, wobei dies lediglich als Hobby bezeichnet werden kann. Des Weiteren engagiere ich mich ehrenamtlich in der Kolping Jugend Neuss-Rosellen e.V., eine katholische Organisation, die Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche aufstellt.

Das Buch „machtWorte!“ entstand aus einer Zusammenarbeit eines kleineren Autorinnenkollektivs und der Zeichenarbeit von Illustartorin Ka Schmitz. An dem Buch arbeiteten die Autorinnen Cindy Ballaschk, Maria Elsner, Claudia Johann und Elisabeth Weber mit. Cindy Ballaschk studierte Soziologie und Gender Studies und arbeitet momentan an Sexualerziehungsunterricht in den Bereichen Geschlecht und Sexualität. Maria Elsner studierte ebenfalls Gender Studies sowie zusätzlich Archäologie und Kunstgeschichte. Die dritte Autorin ist Claudia Johann und hat einen Abschluss in Psychologie, Literatur- und Kulturwissenschaften sowie Gender Studies. Aktuell ist sie zudem promovierend. Zuletzt folgt im Autorinnenkolletiv Elisabeth Weber. Sie studierte Neue deutsche Literatur und Gender Studies. Als Zeichnerin fungierte in diesem Projekt die Illustratorin Ka Schmitz. Sie arbeitet weiterhin als Mitarbeiterin von verschiedenen feministischen Projekten.

Das Buch „machtWorte!“ versucht mithilfe des Alphabets 26 verschiedene Thematiken anzusprechen und eine Diskussion anzuregen. Die Themen sind dabei weitläufig über Gender und die Konstruktion von Nationalität bis hin zu Familienkonzepten und der blinden Akzeptanz von gesellschaftlichen Normen. Dabei präsentiert das Buch jeweils einen Satz, den man selbstständig interpretieren kann. Unterstützt wird der Satz oder die Worte durch eine passende Illustration. Nachdem man das Buch und alle 26 Anregungen aufgenommen hat, findet man auf den letzten Seiten die Meinung oder eigentliche Bedeutung, die die Autorinnen anregen wollten. Dadurch bietet sich die Möglichkeit den Satz erneut zu lesen und hinsichtlich seiner persönlichen Meinung zu reflektieren und mit den Ansichten der Autorinnen zu vergleichen.

Gesamt gesehen bietet das Buch eine gute Basis um über zeitlich aktuelle Thematiken sich eine eigene Meinung zu bilden und zu informieren. Das Buch setzt jedoch eine gewisse Verständnis Basis voraus und setzt auf eine eigenständige Reflektion im letzten Teil des Buches. Allgemein beinhaltet das Buch eine große Breite an Themen und stellt daher kein spezifisches Thema in den Mittelpunkt. Dadurch lassen sich Thematiken finden, die eine breite Zielgruppe ansprechen. Das Buch arbeitet mit einem tiefen Verständnis für die einzelnen Themen und arbeitet zusätzlich auf einer Ebene mit humoristischen Elementen, wie Wortwitzen, welche das Buch neben der gesellschaftlichen Relevanz auch einen komödiantischen Charakter verleihen.

Diese Website nutzt Cookies und stellt Verbindungen zu anderen Webseiten her, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren