(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-74345819-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');
Loading...
Im Schatten des Krieges2019-11-10T18:21:15+00:00

Project Description

Im Schatten des Krieges

An dieser Stelle freue ich mich selbst vorstellen zu dürfen. Mein Name ist Robin Hochhausen und ich bin 19 Jahre alt. Im Sommer 2016 habe ich mein Abitur am städtischen Gymnasium Norf, der Stadt Neuss, abgeschlossen. Mein Abitur habe ich in den Fächern Geschichte (LK), Deutsch (LK), Mathematik und Biologie gemacht. Ebenfalls in diesem Jahr habe ich mein Studium begonnen. Ich studiere Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt für Gesamtschule und gymnasiale Oberstufe an der Universität zu Köln. Mein Wohnsitz liegt jedoch immer noch im Dorf Norf, der bezaubernden Stadt Neuss. Ich lebe dort mit meiner Mutter und ihrem Lebensgefährten, wobei der Gedanke besteht im Zuge der nächsten eineinhalb Jahre nach Köln zu ziehen. In meiner Freizeit nutze ich die Gelegenheit um Bücher zu lesen, die mit meiner Leidenschaft der Geschichte in Verbindung stehen. Als Ausgleich spiele ich Volleyball im ortsansässigen Verein, wobei dies lediglich als Hobby bezeichnet werden kann. Des Weiteren engagiere ich mich ehrenamtlich in der Kolping Jugend Neuss-Rosellen e.V., eine katholische Organisation, die Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche aufstellt.

„Im Schatten des Krieges“ ist eine Comicfassung der Reportage von Sarah Glidden. Die Reporterin und ihr Team machten sich auf eine Reise durch die Türkei, Syrien und den Irak. Das Ziel bestand darin echte und authentische Erfahrungen von den Menschen vor Ort zu bekommen und gegen den Journalismus der Mainstream Medien zu schwimmen. Das Begleitthema des „echten Journalismus“ begleitet den Comic ebenso, während die Geschichte der Reise erzählt wird.

Die Autorin ist gebürtige Amerikanerin und kommt aus der Stadt Boston. Sie studierte zunächst Malerei an der Boston University und interessiert sich nebenbei für tagesaktuelle Politik und schreibt Bücher. In dieser Arbeit beschäftigt sich die vielseitige Amerikanerin mit den Folgen des Irakkrieges und der prekären Situation im Nahen Osten.

„Im Schatten des Krieges“ zeigt nicht nur die Gespräche und Einblicke, die das Team in den verschiedenen Gebieten des Nahen Ostens gewinnen konnte, sondern auch die Gespräche des Teams und die Reise und die Gefühle, die das Team auf dem Weg begleiten. Auf dem Weg findet die Autorin zu einer Menge an Menschen, die bereit sind ihre Informationen und Erfahrungen über Krieg, Flucht und der Angst vor Haft und Unterdrückung zu präsentieren. Anders als erwartet sind die Menschen nicht alle feindlich gegenüber ihren Ambitionen gestimmt und freuen sich über Politik und die Probleme in ihren Ländern zu sprechen. Dabei wird Sarah Glidden neben ihrem Team auch von einem ehemaligen Soldaten begleitet, der seine Sicht auf die Ereignisse schildert.

Der Comic der Reportage und Reise lässt den/die Leser_in die Reise und die Einblicke wundervoll verfolgen. Durch die verschiedenen Stimmen, die auf der Reise aufgefangen werden, werden Blickwinkel unterschiedlichster Parteien fokussiert und bringen neue Erkenntnisse, die direkt und unmittelbar aus den Orten des Geschehens stammen.

Project Details

Skills Needed:

Tags:

Copyright:

Reprodukt, 2016
Diese Website nutzt Cookies und stellt Verbindungen zu anderen Webseiten her, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren