Project Description

Die Farbe der Haut mit allen Sinnen

Mein Name ist Max Kasch. Ich bin geboren am 20.5.1993 und studiere seit 2012, nach Abschluss des Abiturs, an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit Mai 2013 engagiere ich mich ehrenamtlich für die Diakonie Düsseldorf im Sachgebiet: Integration, Migration und Flucht, als Gruppenleiter in der Kinderbetreuung einer Unterkunft für geflüchtete Menschen und organisierte unter anderem das Benefizkonzert „Party for Change“. Gegenwärtig besteht meine Tätigkeit für die Diakonie Düsseldorf darin ein Musikprojekt für interessierte Jugendliche anzuleiten und Rezensionen zu Kinder- und Jugendmedien zu verfassen. Meinen Bachelorabschluss in Philosophie und Germanistik machte ich 2019, seitdem studiere ich Geschichte und Musikwissenschaft. Als begeisterter Musiker spiele ich in mehreren Gruppen und war in der Vergangenheit in verschiedenste Projekte eingebunden. Des Weiteren bin ich politisch interessiert und engagiert, beispielsweise durch Aktivität in der Hochschulpolitik seit 2017. Seit Anfang 2019 arbeite ich darüber hinaus im Besucherdienst des Landtags NRW.

Das Kinderbuch „Die Farbe der Haut mit allen Sinnen“ ist von Joceline Altevogt geschrieben und von Thomas Delaroziere illustriert. Der Text ist durchweg in Reimform geschrieben, wobei einzelne Wörter durch Schriftart oder Farbe hervorgehoben sind um den Wortsinn zu untermalen. Die Illustrationen nehmen jeweils den Großteil einer Doppelseite ein und laden zum Betrachten und entdecken ein. Die Geschichte handelt von einer Gruppe von Freunden die mit ihren Familien Zeit im Park verbringen. Währenddessen werden sie von zwei Tauben gefragt warum es unterschiedliche Hautfarben gibt. Die Frage wird von jedem Kind einzeln mit einem treffenden Vergleich beantwortet. So wird die Fabre der Haut beispielsweise mit Bäumen verglichen, die unterschiedliche Blätter und Rinden haben, unterschiedlich groß sind und doch alle im selben Boden wachsen. Ein anderes Kind vergleicht die Farben der Haut mit Stimmen, die alle unterschiedlich klingen, jedoch zusammen singen können. Zum Ende des Buches findet sich zudem eine Doppelseite auf welcher Farben und Merkmale von Haut in Sprechblasen erklärt werden. Zudem lädt die letzte Doppelseite dazu ein selbst einen Vergleich zu konstruieren und sich dadurch in die Geschichte einzureihen.

Die Farbe der Haut ist besonders für jüngere Kinder zu empfehlen, da der Text sehr einfach gehalten ist und die Illustrationen viel Raum einnehmen. Zudem lädt das Buch insbesondere auf der letzten Seite zu Interaktion ein.