(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-74345819-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');
Loading...
So weit oben2019-03-13T17:07:04+00:00

Project Description

Ba’idan jiddan fi-l-a’la (So weit oben)

An dieser Stelle freue ich mich selbst vorstellen zu dürfen. Mein Name ist Robin Hochhausen und ich bin 19 Jahre alt. Im Sommer 2016 habe ich mein Abitur am städtischen Gymnasium Norf, der Stadt Neuss, abgeschlossen. Mein Abitur habe ich in den Fächern Geschichte (LK), Deutsch (LK), Mathematik und Biologie gemacht. Ebenfalls in diesem Jahr habe ich mein Studium begonnen. Ich studiere Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt für Gesamtschule und gymnasiale Oberstufe an der Universität zu Köln. Mein Wohnsitz liegt jedoch immer noch im Dorf Norf, der bezaubernden Stadt Neuss. Ich lebe dort mit meiner Mutter und ihrem Lebensgefährten, wobei der Gedanke besteht im Zuge der nächsten eineinhalb Jahre nach Köln zu ziehen. In meiner Freizeit nutze ich die Gelegenheit um Bücher zu lesen, die mit meiner Leidenschaft der Geschichte in Verbindung stehen. Als Ausgleich spiele ich Volleyball im ortsansässigen Verein, wobei dies lediglich als Hobby bezeichnet werden kann. Des Weiteren engagiere ich mich ehrenamtlich in der Kolping Jugend Neuss-Rosellen e.V., eine katholische Organisation, die Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche aufstellt.

„So weit oben“ ist ein Kinderbuch der Autorin Susanne Straßer und ist ein kleines, aber inhaltlich wertvolles Werk für die jüngere Leserschaft. Das Buch startet damit, dass ein Bär einen Kuchen sieht, dieser ist leider sehr weit oben auf einem Fensterrahmen. Wie soll nun also der hungrige Bär an den gut duftenden Kuchen gelangen?

Das Kinderbuch ist von der Autorin Susanne Straßer geschrieben worden. Die aus Erding stammende Autorin studierte Kommunikationsdesign in München und London und wurde für ihre Arbeiten bereits international ausgezeichnet. Das Buch ist eine zweisprachige Ausgabe und bietet deutsch und arabisch an. Die arabische Übersetzung stammt dabei von Ibrahim Abu Hashhash. Das zweisprachige Kinderbuch wird wie im Arabischen von rechts nach links gelesen.

Nachdem der Bär eine Zeit lang überlegt, was er nun machen soll, kommt plötzlich ein Schwein vorbei, das ebenfalls den Kuchen verspeisen möchte. Zusammen sind sie ein Stück größer und stapeln sich aufeinander. Sie sind jedoch immer noch nicht weit genug oben, um an den Kuchen zu gelangen. Viele weitere Tiere schließen sich der bunten Truppe an und bauen die seltsamste Tierpyramide, um mit aller Kraft den Kuchen zu erreichen. Gerade als der Frosch den Kuchen fast erreicht hätte, kommt ein Mensch ans Fenster und zieht den Kuchen ins Innere des Hauses. Niedergeschlagen wissen die Tiere nicht mehr, was sie jetzt machen sollen, doch gerade dann öffnet sich die Tür und das Mädchen verteilt den Kuchen an alle Tiere und jeder bekommt etwas vom Kuchen ab.

„So weit oben“ ist ein schönes Kinderbuch, dass sowohl die gemeinsame Arbeit in Richtung eines gemeinsamen Ziels aufzeigt und lehrt wertvolle Werte wie beispielsweise das Teilen von Dingen. In der Zusammenarbeit der Tiere, präsentiert das Buch den Lesenden eine fantastische Welt der Tiere, in denen alle zusammenhalten und auch die Menschen, den Tieren aushelfen und sich gegenseitig unterstützen. Die Sprache des Buches ist dabei sehr einfach und für Spracheinsteiger gut geeignet.

Diese Website nutzt Cookies und stellt Verbindungen zu anderen Webseiten her, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren