window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-BDG3M2QMN9');
Loading...
Der kleine Bauchweh2022-12-07T16:15:12+00:00

Project Description

Der kleine Bauchweh

Ich bin Hilal Akyüz und arbeite seit März 2019 ehrenamtlich für die Diakonie Düsseldorf im Sachgebiert: Integration, Migration und Flucht. Für die Diakonie Düsseldorf rezensiere ich Kinderbücher. Aktuell studiere ich an der Bergischen Universität Wuppertal Sozialwissenschaften und Erziehungswissenschaften auf Lehramt. Ich lese bereits seit meiner Kindheit sehr gerne und viele Bücher: besonders an die Geschichten von Sherlock Holmes und die der Familie Olchis kann ich mich erinnern. Seitdem ich aber weiß, dass es ein Engagement gibt, Bücher zu veröffentlichen bei denen die abgebildeten Menschen mir, meinen Familien und Freunden ähnlichsehen, habe ich eine neue Bindung zur Literatur entdeckt. Neben meiner Aushilfstätigkeit in einem Einzelhandel, engagiere ich mich ebenfalls in einem Inklusions-Theater. Im Theater führen wir sowohl Klassiker als auch selbstgeschriebene Stücke auf. Sowohl die Arbeit am Theater als auch die Berührung mit Kinderbüchern, die Diversität darzustellen versuchen, erfüllen mich sehr. Ich merke, dass es wohl nie so leicht war, einen Beitrag zu einer Gesellschaft zu leisten, in der jeder auf Augenhöhe gesehen wird.

Der kleine Bauchweh sitzt leider ungemütlich in seiner Höhle. Grund für seine schlechte Laune sind die Bauchschmerzen, die ihn plagen. Leider kann er den Grund für seine Unwohlsein nicht herausfinden. „Habe ich zu viel gegessen?“, „Ist mir übel?“ oder „Sind es vielleicht auch Schmetterlinge?“, fragt sich der kleine Bauchweh. Aber all das scheint nicht passend zu sein. Zu seiner Erleichterung kommt aber auch schon der große Bauchweh und steht ihm zu Seite.

Die Geschichte des kleinen Bauchwehs richtet sich in erster Linie an Kinder. Auf diese Weise lernen Kinder ihr eigenes Wohlbefinden zu entdecken, in sich hinein zu horchen und auch versuchen aus zu drücken. Es ist aber auch eine Geschichte für Eltern und pädagogische Professionelle. Während Corinna Liebig diese Geschichte nicht nur verfasst, sondern auch besonders lebendig illustriert hat, stellt der Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie Joachim Pietsch Gewinn Hintergrundwissen bereit und formuliert praktische Ratschläge, wie mit solchen Situationen und Gefühlen umgegangen werden kann.

Das Buch ist daher weitaus mehr als nur eine Geschichte über Bauchschmerzen. Es ist eine gemeinsame Möglichkeit Kindern sowie Erwachsenen den Umgang mit Gefühlen und ihres Ausdrückens näher zu bringen.

Project Details

Skills Needed:

Tags:

Diese Website nutzt Cookies und stellt Verbindungen zu anderen Webseiten her, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren