(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.data-privacy-src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-74345819-1', 'auto'); ga('send', 'pageview');
Loading...
Wo steckt Charly?2017-04-07T16:14:18+00:00

Project Description

Wo steckt Charly?

An dieser Stelle freue ich mich selbst vorstellen zu dürfen. Mein Name ist Robin Hochhausen und ich bin 19 Jahre alt. Im Sommer 2016 habe ich mein Abitur am städtischen Gymnasium Norf, der Stadt Neuss, abgeschlossen. Mein Abitur habe ich in den Fächern Geschichte (LK), Deutsch (LK), Mathematik und Biologie gemacht. Ebenfalls in diesem Jahr habe ich mein Studium begonnen. Ich studiere Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt für Gesamtschule und gymnasiale Oberstufe an der Universität zu Köln. Mein Wohnsitz liegt jedoch immer noch im Dorf Norf, der bezaubernden Stadt Neuss. Ich lebe dort mit meiner Mutter und ihrem Lebensgefährten, wobei der Gedanke besteht im Zuge der nächsten eineinhalb Jahre nach Köln zu ziehen. In meiner Freizeit nutze ich die Gelegenheit um Bücher zu lesen, die mit meiner Leidenschaft der Geschichte in Verbindung stehen. Als Ausgleich spiele ich Volleyball im ortsansässigen Verein, wobei dies lediglich als Hobby bezeichnet werden kann. Des Weiteren engagiere ich mich ehrenamtlich in der Kolping Jugend Neuss-Rosellen e.V., eine katholische Organisation, die Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche aufstellt.

Das Kinderbuch „Wo steckt Charly“ basiert auf den Texten von Cally Stronk. Neben Stronk arbeiteten noch weitere Personen an verschiedenen Umschlagpunkten des Buches mit. Erwähnen möchte ich dahingehend noch die Illustratorin Constanze von Kitzing. Bei der Autorin handelt es sich präziser um Cally Stronk, die nach ihrem Studium in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation ein Praktikum bei einigen Verlagen absolvierte. Später arbeitete sie als Texterin und Konzeptschreiberin bei dem Kinderbuchautorenkollektiv Atelier Flora. Die Illustratorin Constanze von Kitzing ist ebenfalls gelernte Illustratorin und war neben ihren fünf Studienjahren in Weimar, Minneapolis und Hamburg zehn Jahre lang in einer Jugendkunstschule.

Das Buch „Wo steckt Charly“ behandelt die Geschichte rund um Leon und seinen gelben Vogel Charly. Leon ist gerade umgezogen und eben erst in der neuen Stadt angekommen, da fliegt Charly aus dem Fenster. Der aufgelöste kleine Junge rennt sofort zur Straße und sieht nach ob er Charly noch irgendwo sehen kann. Beim hinausstürzen auf die Straße rennt Leon einen Jungen um, der ihn fragt warum er denn so in Eile sei. Leon erklärt ihm die Angelegenheit und der Junge bietet ihm seine Hilfe an. Die beiden Jungs und Leons Schwester Lucie machen sich sofort an die Arbeit und überlegen sich mithilfe von Plakaten um Hilfe zu fragen, ob jemand Charly gesehen habe. Die Kinder nehmen ihre Plakate und verteilen sie in der ganzen Stadt. Sie heften sie an Bäume, in den Supermarkt und verteilen sie auch auf dem Spielplatz. Dort treffen die Drei auf die Zwillinge Sina und Suna, die Charly auch nicht gesehen haben, aber trotzdem ihre Hilfe beim Suchen anbieten. Im Anschluss gehen die inzwischen fünf Kinder zu Opa Krause, der ruft im Tierheim an, leider ohne Erfolg. Er erklärt den Kindern einiges über Vögel wie Charly und erläutert, dass sie eigentlich in Schwärmen leben und Charly sich vielleicht ein bisschen einsam gefühlt hat. Zerknirscht gehen die Kinder zu Leon nach Hause und essen dort erstmal was nach der ganzen Sucherei. Anschließend gehen sie in Leons Zimmer und quatschen und spielen und essen noch Süßigkeiten bis auf einmal Charly durch das Fenster geflattert kommt. Alle sind glücklich und freuen sich für Leon, dass sein gefiederter Freund zurückgekehrt ist und wer im Anschluss noch durch das Fenster kommt damit hätte wirklich niemand gerechnet…

Das Kinderbuch „Wo steckt Charly“ ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Geschichte, die den Zusammenhalt von Kindern darstellt, die sich ohne Vorbehalte helfen. Dabei durchstreifen die Kinder viele Ecken der Stadt und lernen neue Menschen kennen. Das Buch demonstriert durch die gute Illustration, dass sie dabei die unterschiedlichsten Menschen treffen von farbig über weiß, von riesigen Schnurrbartträgern zu Menschen mit Glatze. Das Buch zeigt auf jeder Seite viele verschiedene Persönlichkeiten und macht dabei keine Unterschiede. Das Buch bietet weiterhin eine Interaktionsmöglichkeit für die Leser_innen. Denn auf einigen Seiten ist sowohl Charly abgebildet der fröhlich durch die Gegend fliegt und weiterhin ein Hundedetektiv mit Lupe, der auch auf dem Buchcover abgebildet ist. Dieser ist in jeglicher Weise auf allen Seite mit ein bisschen Glück zu finden. Neben der Geschichte also eine interessante Interaktionsmöglichkeit für Kind und neugierige Eltern.

Project Details

Tags:

Diese Website nutzt Cookies und stellt Verbindungen zu anderen Webseiten her, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren