Sprache

Sprache – Macht – Rassismus lautete der Titel einer Fachtagung der Diakonie Düsseldorf im Oktober 2014. Sprache hat die Fähigkeit ungleiche Beziehungen ideologisch zu untermauern und zu verfestigen. Manche Begriffe, die wir alltäglich verwenden, haben z.B. ihren Ursprung im rassistischen, patriarchalen oder heteronormativen Denken und durch ihren Gebrauch wird bewusst oder unbewusst dieses Denken weiter getragen.
Wir bemühen uns Begriffe zu vermeiden, die verletzend wirken oder einen rassistischen oder diskriminierenden Ursprung haben.
Wir sind uns bewusst, dass es die perfekte diskriminierungsfreie Sprache nicht gibt.