Das Projekt ErziehungsWelten – Unsere Ziele

Wir wollen in einer demokratischen, offenen und vielfältigen Gesellschaft leben, die ihren Menschen unterschiedliche Lebensräume bietet. Die Einwanderungsgesellschaft, die wir heute sind, benötigt Vielfalt im Erziehungswesen. Wir wollen alltägliche Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus wahrnehmen und abbauen. Das Projekt ErziehungsWelten lädt alle Beteiligten zu einem Dialog ein. Wenn wir lernen, die Perspektiven von Anderen einzunehmen,

…fördern wir das gegenseitige Verständnis,
…nehmen wir unterschiedliche Lebenswirklichkeiten wahr,
…entdecken wir Gemeinsamkeiten,
…können wir erlernte Normen neu bewerten.

Eine Voraussetzung für eine echte Auseinandersetzung – und der erste Schritt für reale Veränderungen, für mehr Vielfalt im Erziehungswesen!

Präsentation-Erziehungswelten

 

Unsere Ausstellung !Vielfalt Spielen!

Die Ausstellung !Vielfalt Spielen! möchte dazu beitragen, den Blick zu öffnen für die Möglichkeiten einer vielfältigen Gestaltung in Erziehung und Bildung. Kann sich jedes Kind in seiner Kita wiederfinden, in den Bilderbüchern, Geschichten, Puppen? Finden sich unter den Spielsachen auch Menschen die eine Behinderung haben oder den besonderen Bedürfnissen bei Behinderungen entsprechen?

Ist der Kaufladen auch für alle Kinder, egal welcher Herkunft, eingerichtet? Kann sich jedes Kind in seiner Hautfarbe malen? Kann ich die Vielfalt der Religionen in der Kita finden? Wird auf Gender und Anti-Rassismus geachtet? Gelten nur die eigenen Werte und „Normalitäten“ der Mehrheitsgesellschaft oder werden auch Minderheiten mit einbezogen? Die Liste dieser Fragen kann noch stetig weitergeführt werden.

!Vielfalt Spielen! lädt dazu ein, die Brille der eigenen Normalität ab zusetzten und verschiedene andere Brillen auszuprobieren.

Dazu finden Sie nicht nur Spielsachen und Bücher, wir bieten Ihnen eine Vielzahl von wissenschaftlicher und praxisorientierter Literatur, die wir empfehlen.

Vielfalt-Spielen-Onlineversion-vom-4-September

Das Projekt ErziehungsWelten geht zu Ende

Das Projekt Erziehungswelten verabschiedet sich nach drei erfolgreichen Jahren. Wir bedanken uns bei allen für ihre Unterstützung, sich über die eigene Haltung Gedanken zu machen und für ihre wunderbaren Feedbacks zu unserer Arbeit.

Unsere Schulungsausstellung !Vielfalt Spielen! geht weiter.

 

Sie ist Bestandteil des Projektes „Matassa“ und beinhaltet viele neue Bücher zur Jugendliteratur. Hier finden Sie weitere Infos zu diesem Projekt.

Unsere Schulungen zur Ausstellung besuchten mehr als 1000 Personen aus verschiedenen sozialen und pädagogischen Fachbereichen, Integrativen Diensten und dem Ehrenamt. Unsere sechs Fachtagungen besuchten insgesamt 475 Gäste. Es hat uns viel Freude bereitet mit Themen wie z.B. wer wird in unserer Gesellschaft ausgegrenzt Anregungen und Ideen für die Praxis zu geben.

Aus der letzten Fachtagung vom 22.10.2014 Sprache – Macht –Rassismus noch einige Impressionen:

Die Fachtagung wurde von der Grafikerin Ka Schmitz Life visualisiert

Referentin: Hadija Haruna „Worte verfestigen Bilder und Sprache macht Rassismus“

Referentin: Dr. Eske Wollrad „Rassismus in Kinderbüchern“

Referentin: Prof. Dr. Astrid Messerschmidt „Der Wunsch nicht rassistisch zu sein – Selbstbilder in Bildungskontexten“

Referentin: Dr. Sabine Schiffer „Rassismuskritische Ansätze für einen verantwortungsvollen Journalismus“